Rock in Rio: Massive Polizeipräsenz bei Show der Red Hot Chili Peppers

Sicherheit bei Red Hot Chili Peppers

Datum: 25. September 2011
Uhrzeit: 02:36 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► US-Band zog fast sämtliche Besucher an die Bühne

Beim Musikmarathon Rock in Rio haben die Red Hot Chili Peppers als Höhepunkt des zweiten Tages vor über 100.000 Menschen gespielt. Der Auftritt gegen 1:30 Uhr morgens wurde allerdings von einem grossen Sicherheitsaufgebot begleitet. Innerhalb des Geländes waren sowohl der private Sicherheitsdienst des Veranstalters als auch die Militärpolizei und die städtischen Ordnungshüter im Einsatz.

Vor den Toren des als Cidade do Rock bekannten Veranstaltungsgelände bezogen sowohl eine Reiterstaffel der Militärpolizei als auch Einheiten der Zivilpolizei und Spezialeinheiten der BOPE Stellung. Der verstärkte Einsatz von Sicherheitskräften ist jedoch auch Folge von zahlreichen Diebstählen und Übergriffen von Banden am ersten Veranstaltungstag. Mindestens 70 Personen hatten noch in der Nacht diesbezüglich Anzeige erstattet, in der Regel wurden Geld und Handys entwendet.

Die Red Hot Chili Peppers begannen ihren Auftritt unter dem großem Jubel der Anwesenden mit dem Song „Monarchy“. Insgesamt 17 Lieder spielten die kalifornischen Funkrocker, darunter auch „Under the Bridge“ und „Californication“. Den Abschluß bildete der Song „Give it away“ aus dem Erfolgsalbum „Blood Sugar Sex Magik“.

Anders als bei den bisherigen Konzerten des diesjährigen Festivals herrschte bei der Show von Anthony Kiedis und Co. auf dem Gelände faktisch gähnende Leere an den zahlreichen Promotionständen und Gastronomieangeboten. Die Red Hot Chili Peppers bewiesen sich damit abermals als hochkarätiger Straßenfeger, der die Massen von jung bis alt zu begeistern wusste.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!