Rock in Rio: 3×33 Fotos vom ersten Festival-Wochenende

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 27. September 2011
Uhrzeit: 16:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Der Megaevent in der Cidade do Rock aus vielen Perspektiven

Rock in Rio 2011 geht in eine verdiente Pause. Nach drei Tagen Rockfestival (23.-25.) steht nun ein wenig Erholung für Fans, Veranstalter und die zahllosen Mitarbeiter auf dem Programm. Zeit genug, noch einmal die schönsten Bilder aus der Cidade do Rock zu präsentieren.

Von Milton Nascimento bis Metallica, über Elton John zu Sandra de Sá und Bebel Gilberto: die Topacts auf den Bühnen im 150.000 Quadratmeter großen Areal sind fast genauso unüberschaubar wie die rund 300.000 Fans, die Rock in Rio live miterlebten konnten und trotz teilweise regnerischem Wetter bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen feierten.

agência latina press präsentiert nachfolgend 3 x 33 Fotos vom bekanntesten Rockevent der Welt, welches nach 1985, 1991 und 2001 erstmalig wieder in seine Geburtsstadt Rio de Janeiro zurückgekehrt ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!