Krise in Venezuela: Erneute Proteste gegen das Regime

demosntration-venezuela

Demonstranten im Bundesstaat Tachira (Foto: Referencial)
Datum: 02. September 2014
Uhrzeit: 11:52 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bereits seit mehreren Tagen finden in verschiedenen venezolanischen Bundesstaaten erneut Proteste gegen das linksgerichtete Regime statt. Die Menschen demostrieren dabei unter anderem gegen die Regierungspolitik und gegen die Einführung eines biometrischen Kontrollsystems in den Supermärkten des Landes. Die Proteste, die seit Februar 2014 öffentlich gegen die Regierung von Präsident Maduro gerichtet sind (anhaltende horrende Inflation von über 60%, hohe Kriminalität, hohe Korruption und ein Mangel an täglichen Produkten), forderten bisher mindestens 44 Todesopfer. Aufgrund der vom Regime begangenen Menschenrechtsverletzungen haben die Vereinigten Staaten bereits Einreiseverbote für 24 venezolanische Beamten verhängt.

Bei neuerlichen Protesten im Bundesstaat Táchira ging das Militär nach Berichten von Augenzeugen und staatlich nicht kontrollierten/manipulierten Medien in gewohnt brutaler Weise gegen die Demonstranten vor. Nutzer sozialer Netzwerke veröffentlichten Fotos, die die Vorgehensweise der staatlichen Sicherheitsorgane belegen sollen. Demnach wurde mehreren Personen mit Gummischrot direkt in das Gesicht geschossen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    der Reisende

    Man sieht leider nur ein paar junge Leute vermutlich Studenten. WO IST DEN DER REST DER BEVÖLKERUNG ???????
    wer kann mir die Frage beantworten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • 1.1
      babunda

      es wird allen bald noch schlechter gehen, der oelpreis faellt taeglich, wird dazu noch auf fallende preise spekuliert, das heist die rote garde hat immer weniger geld zur verfuegung, die russen und die chinesen werden das marode land bald nicht mehr unterstuetzen.

  2. DORT WO SIE IMMER SIND,SAUFEN,ODER ANSTEHEN

    • 2.1
      fideldödeldumm

      „Liebe machen“ bzw. fremd gehen, haben Sie noch vergessen.

      • 2.1.1
        der Reisende

        und hirnlosen Mist reden !!!!!

  3. 3
    Der Bettler

    und daran wird sich auch nicht das geringste ändern.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!