<script>

Massenflucht aus Venezuela: Ecuador stellt temporäre Unterkünfte bereit

massenflucht

Wer kann, flieht vor dem Chaos ((Foto: Conectas)
Datum: 20. Juni 2018
Uhrzeit: 08:38 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Hunderttausende Venezolaner flüchten vor der Krise im einst reichsten Land Lateinamerikas in die umliegenden Nachbarländer, die angesichts des humanitären Dramas oftmals an ihre Grenzen stoßen. Seit Beginn des politischen und wirtschaftlichen Chaos im Jahr 2014 haben schätzungsweise 1,5 Millionen Venezolaner ihrer Heimat den Rücken gekehrt (rund fünf Prozent der Gesamtbevölkerung). Ecuador will nun mit internationaler Hilfe temporäre Unterkünfte für venezolanische Flüchtlinge bereitstellen. Nach Angaben aus Quito lag die Zahl der Flüchtlinge im Jahr 2017 bei insgesamt fast 288.000 Menschen (78.696 im Jahr 2016).

„Die Maßnahme ist Teil einer interinstitutionellen Aktion zur Unterstützung der in Ecuador ankommenden Venezolaner“, so das Außenministerium in einer Erklärung. Laut dem Ministerium für auswärtige Angelegenheiten wurden über ein Dutzend Notfallpläne zur Verbesserung der Pflegebedingungen und zur Bereitstellung von Einrichtungen wie Nahrungsmittelhilfe für Venezolaner während ihrer Durchreise durch das Staatsgebiet ausgearbeitet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Thor

    diese Zahl von 1.5 Millionen geistert ja nun schon seit Jahren rum. Entweder man will das wahre Ausmaß der Katastrophe nicht ans Tageslicht bringen, oder die Staaten haben ähnlich wie in Deutschland keine Ahnung wer, wann, wie und wohin genau reinkommt. Kenne mittlerweile fast keine venezolanische Familie mehr, in der ein oder sogar mehrere Mitglieder geflüchtet sind. Selbst in den kleinsten Käffern sind schon viele Leute weg. Also, irgendwie sind die Zahlen mit Vorsicht zu genießen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!