Militärweltspiele in Rio de Janeiro mit Feuerzauber und Sambaklängen eröffnet

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Datum: 16. Juli 2011
Uhrzeit: 21:10 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Pelé zündet "Flamme des Friedens" an

Mit waghalsigen Manövern über den Köpfen der Zuschauer wurde am Samstagabend Ortszeit in Rio de Janeiro die Eröffnungsfeier der 5. Militärweltspiele eingeleitet. Vor rund 30.000 Zuschauern im Olympia-Stadion Joao Havelange präsentierte die Kunstflugstaffel der brasilianischen Luftwaffe ihr ganzes Können und zog mehrfach Rauchfahnen hinterherziehend über das Stadionrund.

Bei sommerlichen Temperaturen von weit über 20 Grad wurde mit Einbruch der Dunkelheit und in Anwesenheit von Staatspräsidentin Dilma Rousseff dann der Countdown für den offiziellen Beginn der Wettkämpfe angezählt. Nach einem sekundenweise entzündeten Feuerwerk in der ganz in Blau illuminierten Arena stand der Einzug der Delegationen auf der fast fünfstündigen Agenda der Festivitäten, die gleich von mehreren Sendern in Brasilien live übertragen wurde.

Athleten und Sportsoldaten aus 112 Ländern marschierten in die Arena ein, um dann nach einer halben Umrundung auf der Gegentribüne ebenfalls Platz zu nehmen. Dort konnten sie dann die Eröffnungsfeierlichkeiten hautnah miterleben. Erwartungsgemäss wurde die brasilianische Delegation am stärksten bejubelt, beim Einmarsch von Argentinien schallten – wohl nicht ganz ernst gemeint – Buh-Rufe von den Tribünen herunter.

Bei der anschließend von mehreren hundert Kindern und Jugendlichen vorgeführten Showeinlage ging es vor allem um den Frieden und das Verständnis der Menschen gegenüber allen Lebens. So wurden nicht nur die Naturschönheiten Brasiliens thematisiert, sondern auch Kultur und Lebensfreude der Menschen im größten Land Südamerikas. Begleitet wurde die Präsentation durch ein ausgewachsenes Sinfonieorchester, welches genauso wie die Jungen und Mädchen unten im Stadion am Ende ausgiebig beklatscht wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Dietmar Lang/ALP

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!