Venezuela: „Santa Bárbara Airlines“ stellt Flugbetrieb ein

flug

Die Fluggesellschaft wurde am 1. November 1995 gegründet und nahm am 1. März 1996 den Flugbetrieb auf (Foto: Santa Bárbara Airlines)
Datum: 07. Mai 2018
Uhrzeit: 15:47 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach mehr als 22 Jahren Tätigkeit hat die venezolanische Fluggesellschaft „Santa Bárbara Airlines“ ohne Angabe von Gründen die „Einstellung des Betriebes als Dienstleister des Luftverkehrs“ bekannt gegeben. „Hiermit informieren wir offiziell, das wir am 26. April 2018 unseren Betrieb eingestellt haben“, so ein Sprecher der Airline in einer Erklärung vom Donnerstag (3.). Das Unternehmen war am Montag (7.) für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

„Santa Barbara Airlines“ hat vom Flughafen Caracas aus Panama-Stadt sowie Teneriffa und Miami bedient. Es wurden zudem auch Charterflüge durchgeführt, eine frühere Route von Caracas nach Madrid eingestellt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Warum soll es Ihnen besser gehen als den Europ.Fluglinien,
    da hilft halt nur noch die Notbremse.

  2. 2
    romaroma

    Notbremse?? Denen blieb nichts anderes übrig , Inkompetenz , schlechter Service , L. am. A. Stimmung am Check in und in der Kabine. 4 Stunden In der Cola stehen beim Check In ohne information. In Panama und Miami bekommen sie im letzten Winkel des Airports eine Parkposition für den Flieger. Ich weine denen keine Träne nach !!

  3. 3
    Gast

    Die Venezolanos sollten sich an Kuba orientieren, der Überlandtransport erfolgt auf
    Viehtransportern oder anderen Pferdekarren.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!