Brasilien: Partnerschaft mit Deutschland von grundlegender Bedeutung

maas

Deutschland und Brasilien wollen Zusammenarbeit ausbauen (Foto: Marcelo Camargo / Agência Brasil)
Datum: 01. Mai 2019
Uhrzeit: 11:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Nach einem Treffen mit Deutschlands Außenminister Heiko Maas bezeichnete der brasilianischen Außenminister Ernesto Araujo die Umsetzung einer Partnerschaft zwischen den beiden Ländern „grundlegender als je zuvor“. Nach seinen Worten durchlebt Brasilien aktuell eine „günstige Phase wirtschaftlicher Offenheit und Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt“. Die Verbindung Brasiliens mit Technologiezentren auf der ganzen Welt hat demnach eine „hohe Priorität“.

Im kommerziellen Bereich konzentrierte sich das Gespräch mit Maas auf die Unterstützung Deutschlands bei der Umsetzung des EU-Mercosur-Abkommens. „Wir haben ein großes Interesse daran, die Verhandlungen abzuschließen. Wenn auf der letzten Etappe alles gut läuft, bringt uns diese Vereinbarung großen Nutzen“, so Araujo. Er fügte hinzu, dass auf dem Treffen auch die Maßnahmen diskutiert wurden, die die beiden Länder zugunsten des multilateralen Systems ergreifen können.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!