Peru verlängert den Ausnahmezustand

test

Obwohl die tägliche Zahl der Todesopfer durch das Virus in den letzten Tagen leicht gesunken ist, ist Perus Rate mit 86,67 Todesfällen pro 100.000 Einwohner die höchste der Welt (Foto: LeopoldoSilva/AgenciaSenado)
Datum: 29. August 2020
Uhrzeit: 13:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Peru hat den nationalen Ausnahmezustand bis Ende September verlängert. Der derzeitige Ausnahmezustand sollte Ende August auslaufen. Zusammen mit dem Ausnahmezustand verlängerte die Regierung auch den Gesundheitsnotfall um bis zu neunzig Tage. Premierminister Walter Martos kündigte am Freitag (28.) an, dass die Ausgangssperre auch sonntags während des Ausnahmezustands aufrechterhalten wird, was die bürgerlichen Freiheiten einschränkt. Die Coronavirus-Fälle in Peru belaufen sich auf 629.961, mindestens 28.471 Menschen sind an den Folgen von Covid-19 bereits gestorben. Obwohl die tägliche Zahl der Todesopfer durch das Virus in den letzten Tagen leicht gesunken ist, ist Perus Rate mit 86,67 Todesfällen pro 100.000 Einwohner die höchste der Welt (vor Belgien).

„Wir müssen wiederholen, dass gesellschaftliche Zusammenkünfte und Familienbesuche, die in den letzten Wochen die meisten Infektionen verursacht haben, strengstens verboten sind“, so Premierminister Martos in der Dschungelstadt Iquitos.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!