Pedro Juan Caballero: Journalist in Paraguay ermordet – Update

tot

Humberto Coronel hatte wegen seiner journalistischen Arbeit Morddrohungen erhalten (Foto: Twitter)
Datum: 07. September 2022
Uhrzeit: 05:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der paraguayischen Stadt Pedro Juan Caballero an der Grenze zu Brasilien ist am Dienstag (6.) ein Journalist ermordet worden. Nach ersten Berichten der Behörden wurde Humberto Coronel, 33, von einem Mann auf einem Motorrad erschossen, als er gerade in sein vor dem Sender „Radio Amambay“ geparktes Auto steigen wollte. In Pedro Juan Caballero, die als die gewalttätigste Stadt des Landes gilt, wurde der Bürgermeister im vergangenen Mai bei einem Anschlag erschossen. Der Radiosender, der der Familie des ermordeten Bürgermeisters José Carlos Acevedo gehört, informierte in seinen sozialen Netzwerken über den Angriff auf Coronel, der auch für die Website „Mbykymi Noticias“ arbeitete.

Coronel und der Journalist Gustavo Báez meldeten der Polizei am 10. Juni, dass sie Opfer von Drohungen geworden seien. Damals fand Báez in seinem Haus ein rotes Schild in portugiesischer Sprache, auf dem er und Coronel beschuldigt wurden, „zu viele Dinge zu wissen“, berichteten lokale Medien am Dienstag. Staatsanwältin Katia Uemura, die sich zum Tatort begab und eine erste Inspektion der Überwachungskameras vornahm, erklärte gegenüber Reportern, dass der Angreifer einen Helm und eine Jacke trug und allein auf einem schwarzen Motorrad unterwegs war. Vom fahrenden Motorrad aus gab er zehn Schüsse ab, von denen acht den Journalisten trafen.

Update, 14. September

Die Staatsanwaltschaft hat den mutmaßlichen Täter des Mordes an dem Journalisten Humberto Coronel angeklagt. Der Mann, der als Mauricio Miguel Recalde identifiziert wurde, wird des Mordes beschuldigt. Sein Aufenthaltsort ist nicht bekannt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!