Vereinigtes Königreich: Peruaner können ohne Visum einreisen

london-england-freireise

Das Vereinigte Königreich wird für Peruaner kein Visum mehr verlangen (Foto: Twitter)
Datum: 19. Oktober 2022
Uhrzeit: 05:36 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Vereinigte Königreich wird für Peruaner kein Visum mehr verlangen. Der britische Botschafter in Peru, Gavin Cook, kündigte über seine sozialen Netzwerke an, dass die Behörden der Region, die aus England, Schottland, Wales und Nordirland besteht, ab dem 9. November die Einreise von Peruanern für Kurzaufenthalte und Tourismus erlauben werden. Cook zufolge können peruanische Touristen für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten ohne Visum in das Vereinigte Königreich einreisen und in dieser Zeit unter anderem Museen, Schlösser und Universitäten besuchen. „Ab dem 9. November benötigen Peruaner für Aufenthalte von weniger als 6 Monaten kein Visum mehr. Weitere kulturelle, kommerzielle und akademische Türen werden sich öffnen und Sie näher an das British Museum, Anfield, Edinburgh Castle und vieles mehr heranführen“, so der britische Botschafter in Peru.

Auch das peruanische Außenministerium begrüßte die Informationen und erklärte, dass diese neue Phase des Migrationsaustauschs – die in genau drei Wochen beginnt – einen verstärkten Handel und mehr Investitionen zwischen den beiden Ländern ermöglichen wird. „Gute Nachrichten! Das Vereinigte Königreich kündigte an, dass es peruanische Staatsangehörige, die das Land besuchen, ab dem 9. November 2022 von der Visumpflicht für Kurzaufenthalte befreien wird, was dazu beitragen wird, die Handels- und Investitionsmöglichkeiten weiter zu fördern“, hieß es. Die Entscheidung des Vereinigten Königreichs, die Visumpflicht für Peruaner aufzuheben, ist Teil eines umfassenden Prozesses der Öffnung gegenüber anderen Ländern der Region, wie z. B. Kolumbien und Guyana, die in den letzten Tagen davon profitiert haben.

Botschafter Gavin Cook informierte über die Voraussetzungen, die peruanische Staatsangehörige erfüllen müssen, um das Vereinigte Königreich zu besuchen und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, da sie nun kein Visum mehr vorlegen müssen. „Die einzige Voraussetzung ist ein Reisepass, der für die gesamte Dauer Ihres Aufenthalts gültig ist (…) Sobald Sie im Vereinigten Königreich sind, brauchen Sie nichts mehr zu tun“, betonte er. Die vier Länder, die ab dem 9. November zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken besucht werden können, sind England, Schottland, Nordirland und Wales. Südirland, das 1992 unabhängig wurde, ist nicht enthalten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!