Chile: Überreste von Mastodon entdeckt

mastodon

Datum: 26. März 2011
Uhrzeit: 09:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ende der letzten Eiszeit in Südamerika ausgestorben

In Chile ist der gut erhaltene Schädel eines Mastodons entdeckt worden. Laut Angaben der Behörden wurden die Fossilien beim Bau einer Kläranlage in der ländlichen Gemeinde Padre Hurtado, in der Nähe von Santiago de Chile entdeckt. Bei dem Fund handelt es sich um der ersten vollständigen Schädel, welcher von dieser ausgestorbenen Tierart in Chile entdeckt wurde. Die Fundstelle in sechs Metern Tiefe wurde abgesichert, Wissenschaftler untersuchen das Alter des Tieres.

Die Mastodonten stellen eine ausgestorbene Gruppe der Rüsseltiere dar, die drei Familien umfasst, die Gomphotherien (Gomphotheriidae), die Echten Mastodonten (Mammutidae) und die Stegodonten (Stegodontidae). Sie lebten im Tertiär und im Quartär und waren über alle Kontinente mit Ausnahme Australiens verbreitet.

Viele Mastodonten ähnelten bereits stark den Elefanten, als deren Vorfahren sie gelten. Insgesamt waren sie eher länglicher und niedriger gebaut und besaßen längere Schädel. Die frühesten Formen waren allerdings relativ klein und recht kurzbeinig. Die letzten Exemplare lebten zeitgleich mit den Mammuts und starben am Ende der letzten Eiszeit in Südamerika aus.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Rekonstruktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!