Vulkanausbruch in Nicaragua: Evakuierungsplan für 24.000 Personen

Datum: 20. Mai 2011
Uhrzeit: 14:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der nicaraguanische Zivilschutz hat nach mehreren Explosionen und insgesamt 49 Mikroerdbeben am Stratovulkan Telica einen Evakuierungsplan für 24.000 Meschen vorgelegt. Laut Oberst Néstor González Solís, zweiter Chef des Zivilschutzes, wird der Plan bei einer Verschlechterung der Lage aktiviert werden.

Am Telica, einer von mehreren Vulkanen des nicaraguanischen Vulkangürtels, ereignen sich große Explosionen. Nach Angaben des nicaraguanischen Instituts für territoriale Studien (INETER) wurde bereits am Donnerstag (19.) beschlossen, erste Familien am Hang des Vulkans zu evakuieren. „Wir planen mögliche Fluchtwege und medizinische Hilfe für eine eventuelle Evakuierung“ so Solís.

In einer ersten Stufe würden 8.000 Menschen, die in einem Umkreis von 10 Kilometern vom Vulkan leben, sofort evakuiert. In einer zweiten Stufe weitere 16.000 aus den umliegenden Dörfern und Weilern, etwa 25 Kilometer vom Krater des Telica entfernt. Der 1.062 Meter hohe Vulkan, etwa 125 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Managua, ist einer der aktivsten Vulkane des Vulkangürtels. Seit Anfang April registrieren die Seismologen eine erhöhte Aktivität, täglich ereignen sich Explosionen und kleinere Beben.

StepMap-Karte StepMap

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!