Fahrdienstvermittler „Uber“ kommt nach Asunción

uber

Paraguay ist das letzte große Land in Lateinamerika, in dem der private Transportdienst bisher nicht vertreten war (Foto: uberBrazil)
Datum: 21. Dezember 2018
Uhrzeit: 08:19 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mitten in einer Debatte über die Regulierung privater Transportdienste durch technologische Plattformen und den Zorn von Taxifahrern hat das Dienstleistungsunternehmen „Uber“ am Donnerstag (20.) seinen Betrieb in der paraguayischen Hauptstadt Asunción aufgenommen. Paraguay ist das letzte große Land in Lateinamerika, in dem der private Transportdienst bisher nicht vertreten war. Die Firma wird auf dem relativ kleinen Markt in Paraguay mit der lokalen Anwendung „MUV konkurrieren“, die seit Mitte des Jahres in Betrieb ist. Die Vermittlung erfolgt über eine Smartphone-App oder eine Website. Der Kunde kommt in Minutenschnelle an eine zuverlässige Fahrt – Tag und Nacht. Bezahlt wird bequem per Kreditkarte oder – je nach Stadt – auch bar.

„Wir haben lange an diesem Start gearbeitet. Paraguay ist das letzte große Land in Lateinamerika, das uns fehlte und wir sind sehr glücklich, hier zu sein“, so Mariano Otero, Generalmanager von „Uber“ im südamerikanischen Land. Nach seinen Worten haben sich den letzten Wochen mehr als 15.000 Personen als Fahrer angemeldet und „Uber“ wird deshalb kurzfristig ein Büro eröffnen, in dem ein Schulungs- und Unterstützungszentrum für Fahrer tätig sein wird. Die Ankunft des Unternehmens hat wie in Brasilien und anderen Ländern der Region zu Protesten bei der Gilde der Taxifahrer geführt. Demonstrationen und bei der Justiz eingereichte einstweilige Verfügungen wurden allerdings abgelehnt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!