Peru: 140 Millionen US-Dollar für die Verwaltung von 38 Naturschutzgebieten

Datum: 29. Mai 2019
Uhrzeit: 17:52 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die peruanische Regierung wird 140 Millionen US-Dollar in die Bewirtschaftung von 38 Naturschutzgebieten des Amazonas investieren. Dies gab das Umweltministerium (Minam) in einer Erklärung am Mittwoch (29.) bekannt. „Die peruanische Regierung wird mit der Unterstützung von verschiedenen strategischen Partnern 140 Millionen US-Dollar bereitstellen, um die Verwaltung von 38 Schutzgebieten des Amazonas-Biom zu konsolidieren“ (etwa 17 Millionen Hektar Staatsgebiet), erklärte die Behörde.

Das Projekt hat eine voraussichtliche Laufzeit von zehn Jahren und wird vom Nationalen Dienst für Naturschutzgebiete des Staates (Sernanp) geleitet. Ziel ist,“die finanzielle Tragfähigkeit des gesamten nationalen Systems von Naturschutzgebieten zu gewährleisten“.

Was die bereitgestellten Mittel betrifft, so stammt die Hälfte des Budgets aus einer Spende privater Einrichtungen, des Global Environment Fund, der Gordon and Betty Moore Foundation, des Amazonian Andean Fund und des World Wildlife Fund und die andere Hälfte wird von der Regierung bereitgestellt.

Mit dieser Investition soll Technik eingesetzt werden, mit denen wild lebende Tiere überwacht, die Lebensbedingungen indigener Gemeinschaften im Amazonasgebiet gestärkt und gefördert, sowie Strategien für den Umweltschutz umgesetzt werden können.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!