Venezuela: Weißrussland beteiligt sich am Bau von Weltraumbahnhof

ariane

Datum: 04. Juli 2012
Uhrzeit: 14:28 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Teil eines der geplanten trilateralen Projekte

Weißrussland wird sich am Bau eines Weltraumbahnhofs (Raketenstartplatz) im venezolanischen Bundesstaat Aragua beteiligen. Dies teilte am Mittwoch (3.) der venezolanische Botschafter in Minsk, Américo Díaz Núñez, auf einer Pressekonferenz mit.

„Belarus wird am Bau des Weltraumbahnhofs im Bundesstaat Aragua teilnehmen. Von dieser Basis werden Satelliten für wissenschaftliche Forschungen ins All geschossen. Vom Raketenstartplatz werden keine Atomraketen starten“, so Núñez. Der Weltraumhafen ist nach seinen Worten nur Teil eines der geplanten trilateralen Projekte zwischen Venezuela, China und Weißrussland.

„Die Satelliten werden heute noch in China hergestellt. Nach Inkrafttreten des neuen Abkommens werden sie in Venezuela montiert werden. Die drei Partnerländer planen in den nächsten Jahren ebenfalls den Bau eines Wärmekraftwerks. Dieses wird zwischen 2012 und 2015 im Industriegebiet Santa Inés, im Bundesstaat Barinas, errichtet. Die geschätzten Kosten betragen rund 900 Millionen US-Dollar und werden von China finanziert. Weißrussland wird die Technologie beisteuern“, teilte der Botschafter mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: arianespace

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Da kann man auch fast keinen Kommentar mehr abgeben,den da bleibt einem die Spucke weg.Von der Raketenbasis werden die schon lang geplanten Mittelstreckenraketen von Iran abgeschossen.War vor ca.1 Jahr
    schon im Gespräch,daß der Iran eine Raketenbasis in Aragua bauen will.
    Sowas nennt man dann Weltraumbahnhof für Sateliten.So ein verlogenes Pack.

  2. 2
    hombre

    sehr ambitionierte Zeitrechnung…die planen jetzt schon was sie in tausend Jahren fertig haben wollen! :))

    • 2.1
      deutschvenezolano

      hahahahahaha, so wie die eisenbahnstrecke zwischen caracas und valencia!!

  3. 3
    Martin Bauer

    Die Volleulen sind doch nicht mal in der Lage einen Bahnhof für ihre ominöse Eisenbahn zu bauen, deren Trasse auch seit 10 Jahren gross weitergebaut wird. Und bevor in Venezuela eine Einrichtung entsteht, mit der man gefährlichere Raketen anschiessen kann, als die, die beim chinesischen Neujahrstag hier losgehen, werden die Amis die Baustelle in Schutt und Asche legen, nur mal so im Vorübergehen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!