Nicaragua: Meteoriteneinschlag in Managua – Feuerball über Spanien

asteroid

Asteroid 2014 RC flog am Sonntag in nur rund 34.000 Kilometer Entfernung an der Erde vorbei (Fotos: NASA/Twitter/Presidente)
Datum: 07. September 2014
Uhrzeit: 21:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In der Nähe des Flughafens von Managua ist am Samstagabend (6.) Ortszeit ein Meteorit eingeschlagen. Die starke Explosion war in der nicaraguanischen Hauptstadt zu hören, die Bevölkerung stürzte in Panik aus ihrer Häusern. „Wir haben einen großen Meteoritenkrater entdeckt“, gab Wilfredo Strauss, Experte des nicaraguanischen Instituts für territoriale Studien (INET), auf einer Pressekonferenz bekannt. Die Explosion vor Mitternacht ereignete sich in einem Waldgebiet in der Nähe des internationalen Flughafens von Managua. Die Behörden gingen zuerst von einer Explosion unbekannter Herkunft oder einem starken Erdbeben aus. Ein Sprecher der Regierung gab bekannt, dass der Meteoriteneinschlag keinen Schaden verursachte. Der Himmelskörper war im Winkel von etwa 50 Grad in ein unbewohntes Gebiet gestürzt, der Flugverkehr wurde nicht beeinträchtigt.

einschlag

Am Sonntagabend teilten die nicaraguanischen Behörden mit, dass es sich bei dem Meteoriten offenbar um ein kleines Stück des Asteroiden „2014 RC“ handelt, der am Sonntag an der Erde vorbei gerast ist. „Dies ist bereits das zweite Mal seit 1997, dass wir ein Phänomen dieser Art in Nicaragua aufzeichnen konnten. Wir haben am Samstagabend zuerst eine kleine seismische Welle registriert. Dies war kurz nach dem Aufschlag und dann kam eine weitere und stärkere Schallwelle“, erklärte Strauss.

untersuchung

Von der Regierung am Sonntag veröffentlichte Fotos zeigen einen Krater mit einem Durchmesser von mehr als 12 Metern. Eine Delegation von Experten besuchte am Sonntagmorgen die Einschlagstelle und beurteilte die Auswirkungen vor Ort. Die Regierung bat das „United States Geological Survey“ (USGS), eine wissenschaftliche Behörde im Geschäftsbereich des Innenministeriums der Vereinigten Staaten, um Unterstützung. Der USGS ist das wichtigste Institut der USA für die amtliche Kartografie. „Wir wissen noch nicht, ob der Meteor geborsten ist oder im Inneren der Erde steckt“, so Regierungssprecherin und First Lady Rosario Murillo. Anwohner am Einschlagort teilten mit, dass sie eine Explosion verspürten. Flüssigkeit, Sand und Staub seien in die Luft geschleudert worden, dann habe es nach „verbranntem Filz“ gerochen.

twitter

Bereits um 06:55 Uhr Ortszeit hatte ein Feuerball unbekannten Ursprungs an acht Standorten in Spanien für Aufsehen gesorgt. Die Erscheinung leuchtete in mehreren Farben und war für einige Sekunden über dem Himmel von Cataluña, Comunidad Valenciana, Andalucía, Aragón, Castilla-La Mancha, Castilla und León, Comunidad Madrid und Extremadura zu sehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!